So war das erste StreamCamp

Nov 17, 2013
Christian Wendling

StreamCamp13

Das war sie also nun, mein erste Teilnahme an einem „Barcamp“. Am Wochenende 16./17. November 2013 trafen sich ungefähr 90 Teilnehmer im Startplatz im Kölner MediaPark zum „1. StreamCamp Deutschlands„.

In etwa zwei Dutzend Sessions wurde alles Wissenswerte rund um das Thema Live Streaming vertieft: Konzeption, Strategien, Inhalte, Formate, Werkzeuge, Technik.

Barcamps sind keine Konferenzen mit vorgegebener Tagesordnung. Beim StreamCamp wurden morgens zunächst alle inhaltlichen Vorschläge und Wünsche für die jeweils auf eine Stunde angesetzten Sessions gesammelt und in Abhängigkeit vom Interesse auf die unterschiedlich großen und technisch ausgestatteten Räume verteilt.

IMG_1339

Angesprochen waren sowohl Laien als auch Profis; dieser interessante Mix war die Grundlage für die sehr praxisnahe Diskussion. Aufgabenstellungen aus dem Alltag konnten anhand verschiedener Szenarien durchgespielt werden – von der Audioübertragung eines Zwiegespräches bis hin zur professionellen Studioatmosphäre mit mehreren Kameraperspektiven und Live-Schnitt, von der mobilen Livereportage per iPhone bis zum greenscreen-Studio.

Meine Motivation für die Teilnahme am StreamCamp war vor allem der Meinungs- und Erfahrungsaustausch zur Übertragung und Dokumentation von öffentlichen Präsenzveranstaltungen wie z.B. dem Format „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ im Haus der Architektur Köln. Zu diesen seit 2005 wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen kommen etwa 30 bis 70 Besucher, und bisher gibt es keine durchgängige Dokumentation. Interessierte, die am Veranstaltungstag verhindert sind oder erst nach der Veranstaltung davon erfahren, haben bisher kaum eine Möglichkeit, sich zu informieren. Auch den Referenten könnte mit einer Videoübertragung bzw. -dokumentation ein deutlicher Mehrwert geboten werden, um ihre Ideen, Erfahrungen und Forderungen zu verbreiten. In gleich mehreren Sessions des StreamCamps konnten ich hierzu viele  Anregungen sammeln und mit anderen Teilnehmern diskutieren.

StreamCamp13

Die meisten Sessions des StreamCamps wurden live übertragen und sind als Videodatei abrufbar:

streamcamp.de

Im Anschluß an das StreamCamp gilt es nun ein paar technische Konfigurationen in der Praxis zu testen. Über die Ergebnisse werde ich berichten …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrFlattr the authorEmail this to someone

2 Kommentare Leave new

#StreamCamp13 als Weckdienst für Echtzeit-Kommunikation #SMCBN | Ich sag mal
21. November 2013 13:39

[…] Und von Christian Wendling von Phase 10. […]

#StreamCamp13 als Weckdienst für Echtzeit-Kommunikation | Smarter Service
22. November 2013 08:34

[…] Siehe auch: StreamCamp-Rückblick von Nicole Hundertmark. Und von Christian Wendling von Phase 10. […]

Sie müssen logged in sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können.